Klinische Schwerpunkte

  • Mikrovaskuläre Dekompression der Trigeminuswurzel bei Trigeminusneuralgie
  • Chirurgie der Hirngefäße
  • Tumorchirurgie des Gehirns und der Wirbelsäule
  • Zerebrale Revaskularisations-Chirurgie bei Moyamoya-Syndrom u.a. Hirndurchblutungsstörungen

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Pathophysiologie von Hirndurchblutung und Hirnstoffwechsel
  • Qualitätsssicherung im Gesundheitswesen
  • Kommunikation im Gesundheitswesen

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie
  • European Foundation of Neurological Surgeons (EFNS)
  • American Association of Neurological Surgeons (AANS)
  • Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Neuroanästhesisten und Neurointensivmediziner (ADNANI)
  • Neuroonkologische Arbeitsgemeinschaft (NOA) der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
  • Verband der Leitenden Krankenhausärzte (2001 -2003 Delegierter des Landes Hessen)
  • Expertengremium der Landesärztekammer Hessen (LÄKH)
  • Gutachter- und Schlichtungsstelle der LÄKH
  • Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung (DGNB)
  • Zertifizierter Gutachter / Neurochirurgie für Amts-, Land- und Oberlandesgerichte
  • Regelmäßiger Reviewer für mehrere internationale neurowissenschaftliche Zeitschriften

Vita

  • 2017 Leiter der Sektion Neurochirurgie der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie am Krankenhaus Nordwest
  • 2010 - 2017 Neugründung und Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Klinikum Darmstadt
  • 1994 - 2017 Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am Sana Klinikum Offenbach
  • 1999 Habilitation im Fachbereich Humanmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Erteilung der Venia legendi für das Fach Neurchirurgie
  • 1994 Fakultative Weiterbildung "Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin"
  • 1992 - 1994 Forschungsaktivität am Institut für Neurochirurgische Pathophysiologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Professor Kempski
  • 1988 Oberarzt der Neurochirurgischen Universitätsklinik Mainz, Leitung Professor Perneczky
  • 1985 Facharzt für Neurochirurgie
  • 1981 Weiterbildung im Fach Psychiatrie, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz,  Professor Benkert
  • 1978 - 1985 Weiterbildung im Fach Neurochirurgie, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • 1974 - 1976 und 1977 - 1978 Weiterbildung im Fach Neurologie, Krankenhaus Nordwest, Professor Duus, Professor Adams
  • 1976 Sanitätsoffizier im Grundwehrdienst
  • 1974 Approbation und Promotion am Institut für Therapeutische Biochemie der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 1971 Studium der Biologie Biologie und Humanmedizin Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 1970 - 1971 Studium der Humanmedizin und Anthropologie, Nationale Universität (UNAM), Mexico-City
  • 1969 Studium generale