Unser Behandlungsspektrum

Urologie

Maligne (bösartige) Tumore

  • Prostatatumore, Diagnostik: Transrektale und perineale Biopsie, MR Fusionierte Biopsie, Mapping Biopsie, Sharewaveelastografie, Kontrastmittelultraschall
  • Prostatatumore, Therapie:  Perineale und retropubische radikale potenzerhaltende Prostatatektomie, laparoskopische extraperitoneale radikale Prostatektomie, Kryoablation der Prostata, HIFU (Behandlung des organbegrenzten Prostatakrebses mit Hoch Intensivem Fokussiertem Ultraschall), fokale Therapie, Hormontherapie, weitere medikamentöse Therapie (Immuntherapie, Chemotherapie)
  • Nierentumoren - organerhaltende Operation
  • Harnblasenkarzinom (Photodynamische Diagnostik, Radiofrequenz-induzierte intravesikale Chemotherapie, Neoblase)
  • Nierenzellkarzinom (Organerhaltende OP)
  • Hodentumoren - retroperitoneale Lymphadenektomie, lokale Therapie, fertilitätsschonend, Chemotherapie 
  • Peniskarzinom - Lasertherapie, Glansrekonstruktion
  • Chemotherapie - auch in Kooperation mit der Onkologischen Klinik

Steine des Urogenitaltraktes

  • Ambulante und stationäre Stoßwellentherapie (Referenzzentrum Lithotripsie)  
  • Ureterorenoskopie (Harnleiterspiegelung und Steinentfernung mit Zertrümmerung), Holmium-Laser, flexible Ureterorenoskopie, Steinmetabolismus
  • Perkutane minimal-invasive Nierensteinchirurgie

Benigne (gutartige) Tumore

  • Prostataadenom - Transurethrale Resektion, Laserablation der Prostata / Green light laser, intraprostatische Dampfinjektion

Harninkontinenz

  • Kompletter urodynamischer Messplatz
  • Konservative Therapie mit "Neocontrol" Magnetresonanz
  • Minimal-invasive Therapie (Kollageninjektion "Bulkamid"bei Frauen, TVT, TVT-O, Advance und Virtue bei Männern) 
  • Operative Therapie (Burch-Operation, Faszienzügelplastik, Sakropexie), künstlicher Schließmuskel (adjustable transobturator male system, ATOM), hydraulischer Schließmuskel (AMS 800)
  • Harnröhrenerkrankungen bei Männern und Frauen, minimal-invasive Harnröhrenerweiterung
  • Harnröhrenrekonstruktion bei Männern und Frauen, offene Harnröhrenrekonstruktion z.B. mit Mundschleimhaut

Infertilität

  • Sowohl Diagnostik als auch mikrochirurgische Therapie - in Kooperation mit dem "Kinderwunschzentrum" der gynäkologischen Klinik

Erektile Dysfunktion

  • Moderne Diagnostik mit Doppler- und Duplexsonographie, sowie dynamische Cavernosographie und -metrie
  • Alle aktuellen therapeutischen Maßnahmen

Das Rezum™-System

Eine minimalinvasive Therapieform

Die Rezum™-Therapie nutzt Wasserdampf, um die Prostata zu verkleinern. Dies ist ein relativ neues Behandlungsverfahren bei Männern mit vergrößerter Prostata. Der Eingriff erfolgt minimalinvasiv durch die Harnröhre und ohne äußeren Schnitt.

Ulrich Witzsch, kommissarischer Leiter und Leitender Oberarzt an der Klinik für Urologie und Kinderurologie stellt das System vor und spricht über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten bei gutartigen Prostatavergrößerungen und der minimalinvasiven Therapie mit dem Rezum™-System.

 

Kinderurologie

Insbesondere im Bereich Kinderurolgie prüfen wir genau, inwieweit invasive Therapien zur Anwendung kommen. Selbstverständlich versuchen wir, eine Operation zu vermeiden bzw. minimalinvasiv vorzugehen und den Eingriff für Ihr Kind so schonend wie möglich zu gestalten.

Grundsätzlich behandeln wir folgende Erkrankungen: 

  • Phimose
  • Hodenhochstand
  • Kindliche Inkontinenz
  • Refluxerkrankung im Kindesalter
  • Hypospadie

Chefärztin der Klinik für Urologie

Chefärztin

Prof. Dr. med. Inga Peters

Fachärztin für Urologie, Medikamentöse Tumortherapie

Telefon
Fax(069) 7601 - 3838
E-Mailfehlau.isabella(at)khnw(dot)de