Interdisziplinäres Gefäßzentrum am Krankenhaus Nordwest erneut zertifiziert

Die Gefäßmedizin am Krankenhaus Nordwest wurde erneut als „Interdisziplinäres Gefäßzentrum“ zertifiziert.

Diese besondere Auszeichnung haben bisher zwei Kliniken in Hessen erhalten. Damit wurde die hoch qualifizierte Zusammenarbeit der drei Fachgebiete Angiologie (allgemeine und konservative Gefäßmedizin), Gefäßchirurgie und Radiologie im Gefäßzentrum am Krankenhaus Nordwest zum Wohl von Patienten mit Gefäßkrankheiten ausgezeichnet. Vergeben wurde die Auszeichnung von den wissenschaftlichen Fachgesellschaften für Angiologie, Gefäßchirurgie und Radiologie.

Die Gefäßzentrumszertifizierung und die damit bestätigte hohe Qualität kommt vor allem den Patienten mit Gefäßkrankheiten zugute. Dazu zählen Patienten mit arteriellen Durchblutungsstörungen in den Kopf-, Bauch- und Beingefäßen ebenso wie Patienten mit venösen (Thrombosen, Krampfadern, Lungenembolien) und lymphatischen Durchblutungsstörungen. Die im Rahmen der Gefäßzentrumszertifizierung ausgezeichneten Spezialisten der Fachgebiete Angiologie (Teamleiterin: Prof. Dr. med. Viola Hach-Wunderle), Gefäßchirurgie (Teamleiter: Dr. med. Milan Lisy) und Radiologie (Teamleiter: Prof. Dr. med. Markus Düx) erarbeiten in mehrmals wöchentlich stattfindenden gemeinsamen Konferenzen und Visiten einen ganzheitlichen Ansatz zur Lösung des Gefäßproblems des einzelnen Patienten. Gemeinsam wird auch die Entscheidung gefällt, ob ein Patient besser ambulant oder stationär zu betreuen ist und wie die Therapie nach der Akuttherapie weitergeführt wird. In das Behandlungskonzept werden damit auch die behandelnden Hausärzte einbezogen. Neben dem Gefäßzentrum im Krankenhaus Nordwest wurde auch die Praxis für Innere Medizin und Gefäßkrankheiten (Frankfurt, Nähe Konstablerwache; Leitung Prof. Dr. med. Viola Hach-Wunderle) ausgezeichnet.

Kontakt zur Klinik unter Tel. (069) 7601 - 3235 oder E-Mail nink.annette(at)khnw(dot)de.

 

 

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.