Neue Leitung der Klinik für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin

MUDr./Uni. Bratislava Milan Lisy Ph.D. ist seit dem 1. März 2019 Chefarzt

MUDr./Uni. Bratislava Milan Lisy Ph.D., Facharzt für Herz- und Gefäßchirurgie, ist seit dem 1. März 2019 Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin am Krankenhaus Nordwest. Er löst damit Prof. Dr. med. Max Zegelman ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet. 

Als leitender Oberarzt der Klinik für Gefäßmedizin und Gefäßchirurgie gestaltet Dr. Lisy den Erfolg der Klinik bereits seit April 2017 maßgeblich mit. Dies bekräftigt auch Prof. Zegelman, der sich der sich nach über 25 Jahren in leitender Position am 8. März 2019 offiziell in den Ruhestand verabschiedet: „Ich freue mich, mit Dr. Milan Lisy einen erfahrenen und kompetenten Nachfolger für die Leitung der Klinik gefunden zu haben und bin mir sicher, dass er dieser Aufgabe in jedem Maß gerecht werden wird. Dies konnte er in den vergangenen zwei Jahren bereits mehrfach unter Beweis stellen.“ Auch Tobias Gottschalk, Geschäftsführer des Krankenhauses Nordwest und Direktor der Stiftung zum Heiligen Geist zeigt sich erfreut über die Neubesetzung der Chefarztposition in der Gefäßmedizinischen Klinik: „Prof. Zegelman leitete die Klinik über lange Zeit sehr erfolgreich und sein Weggang ist ein großer Verlust für unser Haus – umso mehr freut es uns, dass wir einen so versierten Spezialisten in der Herz- und Gefäßchirurgie wie Dr. Lisy als Chefarzt gewinnen konnten“.

Die herausragende Erfahrung und medizinische Expertise von Dr. Lisy zeigt ein Blick auf seinen Lebenslauf und seine Vielzahl an Publikationen. Der gebürtige Slowake absolvierte sein Medizinstudium und seine Facharztausbildung an der Medizinischen Fakultät der Commenius Universität Bratislava. Im Anschluss folgten ein Forschungsaufenthalt als DAAD-Stipendiat am Institut für Pathologie der TU München mit den Projekten “Untersuchung von Strukturveränderungen des Herzmuskels zur Abschätzung des postoperativen Verlaufes nach Korrekturoperationen angeborener kindlicher Herzfehler“ und „Immunhistochemische Untersuchung zur Expression des Komplementfaktors C9 an Transplantatbiopsaten des Herzens“ sowie ein Studienaufenthalt in der Cardiac Unit des Great Ormond Street Hospital in London. 

Bevor der Facharzt für Herz- und Gefäßchirurgie im April 2017 Oberarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin wurde, bewies er sich unter anderem als Oberarzt für Herzchirurgie in der Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Tübingen und als Oberarzt für Gefäßchirurgie in der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Klinikum Frankfurt Höchst.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.